Fasten – Rezept für die Aufbautage

Tomatensuppe

Nach den lustigen Karnevalstagen beginnt wieder die Fastenzeit. Wer von euch traditionell fastet und auf Essen verzichtet, für den sind die Aufbautage das Wichtigste. Hier werden die Grundpfeiler für die neue Ernährungsweise gesetzt.

Fastenbrechen sollte man traditionell mit einem mittelgroßen Apfel. Generell empfiehlt es sich gerade während der Aufbautage bei den Lebensmitteln auf Bioqualität zurückzugreifen. Am ersten Tag könnt ihr abends schon eine leckere Tomatensuppe essen. Trotzdem ist es immer noch wichtig weiterhin sehr viel zu trinken.

Zutaten für 1 Portion Tomatensuppe:

2 große reife Tomaten

1/4 Stange Sellerie

1 kleine Kartoffel

5 cm Lauch

1 TL Öl

300 ml Wasser

1/2 Bund frische Petersilie, Salz und Pfeffer

(Gerne auch noch ein paar italienische Kräuter wie Thymian, Lorbeer, Oregano oder Basilikum hinzugeben, um den Geschmack zu variieren.)

Zuerst die Zutaten waschen und das Gemüse klein schneiden. Öl erhitzen und Lauch, Sellerie und Kartoffel scharf  anbraten. Anschließend die kleingeschnittenen Tomaten dazugeben.  Unter ständigem Rühren noch weitere 2-3 Minuten anbraten. Mit dem Wasser ablöschen und wieder kurz aufkochen lassen, würzen und dann alles gemeinsam mit dem Stabmixer pürieren.

Danach die Tomatensuppe noch etwa 5 Minuten mit Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Beim Würzen gilt es, mit dem Salz noch sehr sparsam umzugehen!

Frohes Fastenbrechen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *